INHABERIN VON ERDINGER BIO-RESTAURANT WECHSELT ALS KÖCHIN INS SOPHIENHOSPIZ

„Karin’s Essen für Leib und Seele“ schließt im Mai

Erding – Karin Leidenberger ist Köchin aus Leidenschaft: Trotzdem schließt die Erdingerin ihr Restaurant „Karin‘s Essen für Leib und Seele“ Anfang Mai. Sie hat eine neue Aufgabe gefunden.

Es ist eine überraschende Nachricht, die Karin Leidenberger verkündet: Sie wird ihr Restaurant „Karin’s Essen für Leib und Seele“ an der Freisinger Straße in Erding am 9. Mai schließen. Nicht wegen der Corona-Pandemie, wie die 56-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung betont. Nein. Leidenberger wird Köchin im Sophienhospiz Erding, das gerade am Sternweg gebaut wird.

Bis Anfang Mai läuft der To-go-Betrieb in dem Restaurant, das vegane und vegetarische Gerichte ebenso anbietet wie Fisch und Fleisch – alles in Bio-Qualität, wie gewohnt weiter. Leidenberger bittet dringend alle, die noch Gutscheine daheim haben, diese zügig einzulösen.

Sie schließt ihr Kellerlokal, das sie vor neun Jahren eröffnet hat, mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Letzteres vor allem deshalb, weil viele Stammkunden auf die Ankündigung betroffen reagiert haben. Leidenberger hat sich in den vergangenen Jahren als Köchin einen Namen gemacht. Worauf sie besonders stolz ist: Bei Tripadvisor – eine Touristik-Webseite – lag ihr Lokal immer auf den vorderen Plätzen. Die Quereinsteigerin ist eigentlich Kunststoff-Ingenieurin und hat ab 2004 im Tagwerk-Laden in Erding den Mittagstisch aufgebaut. Danach machte sie die Kochprüfung und eröffnete im Februar 2012 „Karin’s Essen mit Leib und Seele“.

Vielleicht gefällt dir auch

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung